Die Problemlöserinnen

Sie sind für viele Bürgerinnen und Bürger die Stimme und das Gesicht des Städteservice Raunheim Rüsselsheim: Die Mitarbeiterinnen des STS-Service-Center beantworten Fragen, kümmern sich um die Organisationen von Abfuhrterminen und nehmen An- oder Abmeldung von Mülltonnen an. Rund 100 Anrufe täglich gehen bei ihnen ein – dazu kommen die persönlichen Besuche der Kundinnen und Kunden. Auch die Abfallberatung in Schulen und bei der Gewobau gehört zum Fachgebiet des Service-Centers. 


„Wir sind für die Bürgerinnen und Bürger da“, beschreibt Natascha Folgado, Leiterin des Service-Centers des Städteservice Raunheim Rüsselsheim (STS), die Aufgabe ihres Teams. Was das in der Praxis heißt? Es bedeutet zum Beispiel, die Menschen in den beiden Kommunen bei der Organisation rund um das Thema Abfallsammlung zu unterstützen: etwa Anmeldungen für Sperrmülltermine annehmen.

Aber auch alle anderen Fragen rund um die Dienstleistungen des STS beantworten Heike Zwingmann, Andrea Feesche, Belinda Brandl und Natascha Folgado. Zum Team gehört außerdem Jutta Schünemann, die für die aktive Abfallberatung zuständig ist. Kindergärten, Schulen und junge Erwachsene werden bei ihren Besuchen über den Wertstoffhof geführt und bekommen anschaulich erklärt, dass Abfälle Wertstoffe sind. Sie berät auch Neumieter der Gewobau.

Zu tun haben die fünf Expertinnen reichlich: Im Durchschnitt gehen rund 100 Anrufe am Tag ein. Dazu kommen die persönlichen Besuche der Menschen im Service-Center, das sich am Standort Rüsselsheim des STS in der Johann-Sebastian-Bach-Straße befindet. „Meist geht es um Themen, die mit dem Bereich Abfallsammlung zu tun haben“, sagt Frau Folgado. Seltener sind Fragen rund um die anderen STS-Disziplinen.

Derzeit kommen besonders oft Fragen nach der Abholung von Grünschnitt auf. „Das ist eben im Frühjahr und Herbst für die Haushalte mit Garten besonders wichtig“, sagt die Leiterin des Service-Centers, die vor 15 Jahren ihre Laufbahn bei den Betriebshöfen Rüsselsheim begonnen hat. Im Sommer hat dieses Thema dann wieder etwas weniger Relevanz.

Probleme lösen, bevor sie zu welchen werden: Wenn die Beratung des Service-Centers das schafft, sind die Mitarbeiterinnen am zufriedensten. Oft genügt es den Bürgerinnen und Bürgern schon zu erfahren, wo sie welche Abfälle korrekt entsorgen können. Denn nicht alles darf in die Mülltonne oder kann auf dem Wertstoffhof abgegeben werden. Oder die Menschen aus Raunheim und Rüsselsheim wollen wissen, wie die Abholung von Sperrmüll und Elektrogroßgeräten funktioniert und einen Termin mit dem STS ausmachen.

Die meisten Bürger greifen jedoch noch immer zum Telefon, um mit dem STS in Kontakt zu treten. Oder sie kommen gleich direkt im Service-Center vorbei: Beispielsweise um eine der mehr als 10.000 Rollen mit gelben Säcken abzuholen, die hier jährlich von den Mitarbeiterinnen ausgegeben werden.